CO PRODUCTION-BOXFILMS

CO Production wurde 1994 von Zeynep Özbatur und Can Özbatur gegründet. Obwohl beide Gründer eine Filmausbildung hatten, entschieden sie sich dafür ihre Karrieren in der Werbebranche zu beginnen, da beide in diesem Bereich Erfahrung hatten. Die Firma steht immer noch im Dienste berühmter Werbeagenturen in der Türkei und auch internationaler Firmen. Gleichzeitig produzieren sie auch internationale Werbefilme und Werbung.






Die Werbeagenturen mit denen CO Production arbeitet sind, um hier einige zu nennen: Y&R, Lowe-Lintas, Impiric, Saatchi&Saatchi, Grey Istanbul, Leo Burnett und viele andere. Neben ihren einheimischen Regisseuren arbeitet die Firma auch mit ausländischen Regisseuren, Produzenten und Kameraleuten zusammen. Hier eine kleine Liste: Jonathan Gersfield, Barry Brown, Kim Dempster, Ricardo Pauletti, Hugh Harkness, Eddie Collinns, David Wynn Jones, Yves Lafaye, Tim Spence, Lucas Strebel, Derek Suter, Jerome Cornuau etc...

1997 wurde BOXfilms als eine interne Abteilung von CO Production gegründet, mit der Zielsetzung sich auf Film und Kunstprojekte zu konzentrieren. Zeynep Özbatur ist immer noch Geschäftsführerin dieser Abteilung. Das erste Projekt, das von BOXfilms unterstützt wurde war "kutluð ataman's semiha b. unplugged", welches an vielen Ausstellungen und Biennialen teilgenommen hat. In den Jahren zwischen 1998 und 1999 war die Firma Co-Produzent des Films "Lola+Bilidikid" (Regie: Kutluð Ataman) mit Zero Film (Deutschland). Die Firma begann das Jahr 2000 mit mehreren Projekten und stellte den Dokumentarfilm "Imroz" fertig, dessen Regie Can Özbatur übernahm. Er erzählt die wahre Geschichte von griechischen Familien, die vor vielen Jahren nach Griechenland gingen und die nun zurückkommen und ihren Geburtsort und den Ort, an dem sie ihre Kindheit verbrachten, besuchen. Der Film zeigt wie die zwei Nationen in einer friedlichen Umgebung zusammenkommen. Im September 2001 verpflichtete sich die Firma Co-Produktion mit Mine Film und Luna Film, die beide ihren Sitz in Deutschland haben, die Produktion des Spielfilms "Nirgendwo" zu übernehmen, geschrieben von Tayfun Pirselimoðlu, der auch Regie führte. Dieses Projekt wird auch von Eurimages unterstützt, welche eine Europäische Filmstiftung ist.

Im Moment arbeiten 27 Leute für CO Production. Die Firma hat auch ihre eigenen Nachproduktionsdienste. Das Ziel der Firma ist es, einer der renommiertesten Produktionsfirmen Europas zu werden. Deshalb legt sie besonderen Wert darauf, Projekte gut und qualifiziert zu produzieren, die internationales Interesse wie auch Anerkennung finden sollen.